Anästhesie heißt übersetzt soviel wie „Gefühllosigkeit“, wir verstehen darunter eine Betäubung (Ausschaltung von sensiblen und Schmerzreizen) von bestimmten Bezirken des Körpers (Regionalanästhesie) oder des gesamten Menschen (Narkose = Allgemeinanästhesie). Der Anästhesist (Narkosearzt) ist hierfür verantwortlich, führt diese Anästhesien durch und überwacht während der Operation Ihre Körperfunktionen. Der Anästhesist ist ein Arzt oder ein Ärztin der/die eine Spezialisierung für die Bereiche Narkose einschließlich Vor- und Nachbetreuung absolviert hat. Diese Spezialisierung dauert mindestens 4-5 Jahre nach Abschluss des Medizinstudiums, und sie beinhaltet neben Anästhesie außerdem die Ausbildung in Intensivmedizin, Rettungsmedizin/Wiederbelebung und Schmerztherapie.

Methoden

Regionalanästhesie

Die Regionalanästhesie erstreckt sich auf einen größeren Abschnitt des Körpers, der Patient ist wach oder schläfrig entspannt. Hi